Sorglos mobil

Jetzt registrieren und loslegen

1. Erstellen Sie ein Sorglos mobil Konto auf unserer Registrierungswebsite

2. Laden Sie die Sorglos mobil App herunter und schliessen Sie Ihr gewünschtes Abo in der App ab. Das Abo kann bei Bedarf monatlich geändert werden.

  

Flexibilität ohne eigenes Auto

Flexibel und nachhaltig mobil, auch ohne eigenes Auto

Sorglos mobil ist eine Mobilitätslösung, die Ihnen vollumfängliche Flexibilität ohne Fahrzeugbesitz ermöglicht. Sie wollen mit Freunden zum See radeln oder mit dem Elektroauto den Grosseinkauf erledigen? Obwohl Sie vermehrt im Home-Office sind, haben Sie noch starre Abonnemente, welche Sie auf Jahresbasis gekauft haben? Oder Sie benutzen Ihr Auto nur gelegentlich und sind auf der Suche nach einer nachhaltigen, anpassungsfähigen Alternative?

Dann ist Sorglos mobil genau das Richtige für Sie! Ab Mai 2021 können die Bewohnenden des Suurstoffi Areals Sorglos mobil neun Monate lang auf Herz und Nieren testen.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Eine für alles: All-Inclusive Mobilität aus einer einzigen App
  • Flexibles Angebot: Abos können bei Bedarf monatlich angepasst werden
  • Für jeden Zweck das passende Verkehrsmittel
  • Direkt vor Ihrer Haustür
  • Kein eigenes Auto oder Velo nötig
  • Kosten sparen und kontrollieren
  • Nachhaltige und CO2-neutrale Mobilität mit öV und E-Mobilität
  • Die Kosten Ihres Suurstoffi-Parkplatzes gehen für die Pilotdauer auf uns

Erstellen Sie ein Sorglos mobil Konto und schliessen Sie Ihr gewünschtes Abo in der App ab.  Das Abo kann bei Bedarf monatlich geändert werden. 

Details zur Preisgestaltung

Allgemein und Selbstbehalt

Allgemein

  • Die Abos können jeweils per Monatsende gekündigt, oder gewechselt werden. Dies mit einer Frist von zwei Wochen.
  • Die Kontingente für Sharing (Mobility und carvelo2go) sind nicht auf den nächsten Monat übertragbar, sie verfallen per Monatsende wenn sie nicht aufgebraucht wurden.
  • Die Sharing- und öV-Kontingente enden nicht in jedem Fall zeitgleich da die öV-Kontingente im Gegenzug zu den Sharing-Kontingenten jeweils mittels Code manuell aktiviert werden müssen und von da an 30 Tage gültig sind.
  • Das Sharing Angebot von mobility gewährleisten zusätzlich zum lokalen Fahrezugpool auf dem Suurstoffi Areal auch Zugriff auf die Fahrzeuge aller CH-Standorte. Diese können ebenfalls im Rahmen der Kontingente genutzt werden.
  • Das Bikesharing Kontingent bezieht sich ausschliesslich auf die carvelo2go Flotte auf dem Suurstoffi Areal.

Selbstbehalt:

  • Die Reduktion des mobility Selbstbehaltes auf CHF 300 ist standardmässig immer angewählt und kann bei Bedarf abgewählt werden. Somit beträgt der Selbstbehalt CHF 2’500.
  • Bei Entfall der Selbstbehaltsreduktion verringert sich der Preis des Bundles um jeweils monatlich CHF 12.95.- (CHF 12, excl. MwSt.)
  • Für alle anderen Mobilitätspartner gelten die jeweils eigenen AGB’s.
Kontingente Sharing

Carsharing

  • Die geschätzten 6h Carsharing entsprechen einem Gegenwert von CHF 61.50 inkl. MwSt
  • Basierend auf einem durchschnittlichen Preis von CHF 10.25 inkl. MwSt. je Ausleihe.
  • Die Stundenangaben sind mit durchschnittlichen Nutzungsdaten je Buchung berechnet, effektiv im Hintergrund abgerechnet wird jeweils mit dem mobility Business-Tarif. Dieser ist jeweils abhängig von der gewählten Fahrzeugkategorie gemäss Business Tarif.
  •  

Bikesharing

  • 16h Bikesharing im Wert von CHF 3.- je Stunde
ÖV
  • Bestehende ÖV Abonnemente (Zonenabos, Streckenabos, Halbtax, etc.) können in der Fairtiq-App hinterlegt werden
  • Die Fairtiq-App stellt sicher, dass nur Fahrten, die sich ausserhalb des Gültigkeitsbereiches bestehender Abos bewegen, vom ÖV Guthaben abgezogen werden. Bewegen Sie sich im von Ihrem bestehenden Abonnement abgedeckten Bereich, so wird Ihr Guthaben nicht belastet.
  • Die Abrechnungen für die Fahrten mit dem öV werden mittels check-in/check-out Funktion in der Fairtiq-App generiert, somit wird Ihnen immer das günstigste verfügbare Ticket für die gefahrene Strecke verrechnet. Weitere Informationen zur Funktion von Fairtiq finden Sie unter fairtiq.com
  • Den monatlichen öV-Guthaben-code erhalten Sie Anfang Monat jeweils per E-Mail zugestellt. Dieser muss in der Fairtiq-App aktiviert werden. Das Guthaben ist jeweils vom Aktivierungstag an für 30 Tage gültig und verfällt dann.
Pay-per-use

Überschreitung monatlichen Guthaben

  • Die Angebote können weiterhin genutzt werden, es werden Ihnen folgende Tarife in Rechnung gestellt.
  • Mobility: Business Tarif
  • Carvelo2go: CHF 3.- je Stunde
  • Fairtiq: regulärer Ticketpreis (wird dem in der Fairtiq-App hinterlegten Zahlungsmittel belastet)

PubliBike

  • Von PubliBike sind keine Kontingente im Sorglos mobil Bundle enthalten. Sie erhalten jeweils Anfang Monat einen Rabatt-code per E-Mail zugestellt. Dieser muss in der Publibike-App aktiviert werden. Der Rabatt-code ist jeweils vom Aktivierungstag an für 30 Tage gültig und verfällt dann.
  • Sie profitieren von einem 50% Rabatt in der ersten halben Stunde. Dies entspricht einem Preis von CHF 1.45 (normales Velo) und CHF 2.45 (e-bike) für die erste halbe Stunde und für jede weitere Minute jeweils CHF 0.10 bei beiden Kategorien.
  • Die absolvierten Fahrten werden dem in der PubliBike-App hinterlegten Zahlungsmittel belastet.

Die Lösung beinhaltet, neben einem Inklusiv-Volumen für E-Bikes auch einen öV-Gutschein sowie Zugriff auf eine E-Sharing-Fahrzeugflotte (Elektroautos, E-Cargo-Bikes, E-Bikes) direkt vor der eigenen Haustür - und dies zum monatlichen adaptierbaren Fixpreis. Mit „Sorglos mobil“ profitieren Sie von besseren Konditionen, auch wenn Sie ausserhalb des Suurstoffi Fahrzeugpools die Angebote unserer Partner Carvelo2go, Mobility und PubliBike nutzen. Nachfolgend finden Sie die Antworten zu den häufig gestellten Fragen zum Angebot.

In der Pilotphase (Mai-21 bis Jan-22) geht es darum, die Alltagstauglichkeit des von PostAuto, Zug Estates, Mobility und der Mobilitätsakademie entwickelten Produkts zu testen: helfen Sie uns durch Ihre Teilnahme an Umfragen und Feedback Events, sowie durch die Aufzeichnung Ihres Mobilitätsverhaltens. So können wir diese neue und nachhaltige Mobilitätslösung kontinuierlich auf Ihre Bedürfnisse anpassen. Das Pilotprojekt wird durch die Berner Fachhochschule wissenschaftlich betreut. Weitere Informationen dazu finden Sie ganz am Ende dieser Seite.

Frequently Asked Questions

Allgemein

Was ist Sorglos mobil?

Sorglos mobil bündelt verschiedene Mobilitätsdienstleistungen und bietet Zugriff auf eine Vielzahl an Transportmittel direkt vor der eigenen Haustür zum monatlichen Fixpreis. Gemeinsam mit den Partnern PostAuto, Zug Estates, mobility Carsharing, und der Mobilitätsakademie wird mit Sorglos mobil auf dem Suurstoffi-Areal in Rotkreuz ab Mai 2021 eine ganzheitliche und nachhaltige Mobilitätslösung für die Arealbewohner zur Verfügung gestellt. Sorglos mobil ist ein Pilotprojekt, sprich die Lösung wird anhand der Kundenbedürfnisse und von Feedback während der Pilotphase verbessert und optimiert.

Wo und ab wann kann ich Sorglos mobil nutzen und warum werden meine Bewegungsdaten ermittelt?

Sorglos mobil steht den Einwohnern des Suurstoffi Areals in Rotkreuz ab Mai 2021 zur Verfügung. Im April 2021 wird die Sorglos mobil App bereits aufgeschaltet und das Mobilitätsverhalten von freiwilligen Teilnehmern wird beobachtet. Dies erfolgt über die Erhebung der Bewegungsdaten. Hierfür bitten wir Sie, die GPS-Daten zu aktivieren und Sorglos mobil die Genehmigung zu erteilen, diese zu verwenden. Die Auswertungen werden verwendet, um das Mobilitätsangebot nach Ihren Bedürfnissen weiterzuentwickeln. Ziel dieser Erhebung ist die Analyse und Beurteilung der Auswirkungen, welche das neue Angebot auf das Mobilitätsverhalten und damit auf Energieverbrauch, Emissionen und den Quartierverkehr hat. Die Untersuchung wird durch die Berner Fachhochschule gemacht. Ab Mai können Sie die Surstoffi-Flotte nutzen und von weiteren Mobilitätsvorzügen profitieren. Das Pilotprojekt Sorglos mobil wird durch das Institut für Siedlungsentwicklung und Infrastruktur der Berner Fachhochschule wissenschaftlich begleitet.

Da es sich bei Sorglos mobil um ein Pilotprojekt handelt, wollen wir aus den gesammelten Daten lernen und ein ideales Angebotsdesign konzipieren. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie manuelle Anpassungen vornehmen, falls die Auswertung zu ungenau ist.

Wie kann ich Sorglos mobil nutzen?

Über die Sorglos mobil-Webseite (www.sorglos-mobil.ch) melden Sie sich für die Nutzung des Sorglos mobil-Angebots an. Hier teilen Sie Ihre persönlichen Daten mit uns (bspw. Namen, Adresse, E-Mail-Adresse). Bei der Registrierung informieren Sie uns darüber, falls Sie bereits bei mobility oder carvelo2go registriert sind. Im Anschluss daran, wird Ihnen das Sorglos mobil Team Ihre persönlichen Login-Daten zustellen. Nun können Sie sich mit Ihren Login-Daten in der Sorglos mobil App und in den Apps der Mobilitätsanbieter anmelden.

In der Sorglos mobil App sehen Sie (ab Mai 2021) die verfügbaren Fahrzeuge auf dem Surstoffi Areal, sowie ihre persönlichen Kontingente (für carvelo2go und mobility). Die Kontingente werden einmal täglich aktualisiert. Die Buchung der mobility-Fahrzeuge und carvelo2go-Fahrräder können Sie direkt in der Sorglos mobil App anstossen. Für den Buchungsprozess selber werden Sie auf die App der Anbieter weitergeleitet.

Ab Mai 2021 kann das Mobilitätsangebot genutzt werden. Bis dahin wird die Sorglos mobil App auf freiwilliger Basis für die Erfassung der Mobilitätsprofile eingesetzt, um das Mobilitätsverhalten zu analysieren.

Welche Verkehrsmittel kann ich mit Sorglos mobil nutzen?

Die Sorglos mobil App bündelt verschiedene Mobilitätsdienste und bietet Zugriff auf eine Vielzahl an Transportmittel direkt vor der eigenen Haustür zum monatlichen Fixpreis und erlaubt Ihnen auch ohne eigenes Auto flexibel unterwegs zu sein. Mit Ihrem gewählten Sorglos mobil Abo können Sie neben dem öffentlichen Verkehr die Suurstoffi Flotte benutzen. Diese enthält Elektroautos, Cargo-E-Bikes und E-Bikes. Zudem haben Sie Zugriff auf die schweizweite Flotte von mobility Carsharing. Zusätzlich geniessen Sie mit Sorglos mobil bessere Konditionen, wenn Sie an anderen Standorten die Angebote von carvelo2go oder PubliBike nutzen. Die Fahrzeuge stehen Ab Mai 2021 zur Verfügung.

Wie alt muss ich sein, um Sorglos mobil nutzen zu dürfen?

Sie benötigen eine Kreditkarte, müssen volljährig sein und benötigen einen gültigen Fahrausweis. Es gelten die Alters- und Nutzungsbedingungen der jeweiligen Mobilitätsanbieter.

Gibt es Geschäftskundenverträge für Sorglos mobil?

Haben Sie Interesse, Ihren Mitarbeitenden im Suurstoffi Areal nachhaltige Mobilität zur Verfügung zu stellen? Dann melden Sie sich bitte bei uns unter: sorglosmobil@postauto.ch

App-Nutzung

Wie komme ich an die App?

Sorglos mobil gibt es als kostenlosen Download im App Store für das IPhone und im Google Play Store für Android.

Warum muss ich mehrere Apps installieren?

Sie müssen sich nicht um die Registrierung bei den unterschiedlichen Partnern kümmern – dies übernimmt das Sorglos mobil Team für Sie. In der Sorglos mobil App können Sie aktuell die Mobilitätsabos kaufen und verwalten. Die Buchung der Fahrzeuge (carvelo2go und mobility) und das Einlösen der Gutscheine erfolgen in den Apps der Leistungsanbieter (Fairtiq und PubliBike).

Wie erstelle ich einen Sorglos mobil-Konto?

Sie können sich über die Webseite www.sorglos-mobil.ch registrieren. Im Anschluss (kann einige Tage dauern), erhalten Sie eine E-Mail mit Ihren Zugangsdaten. Sie erhalten die mobility-Karte anschliessend per Post zugestellt. Sie werden dann in der mobility-App aufgefordert, Ihren Führerschein zu verifizieren. Die mobility-Karte wird erst ab dem Startdatum Ihres gekauften Abos aktiviert. Damit Sie losfahren können muss sowohl der Führerschein verifiziert- und die mobility-Karte aktiviert sein. Sie werden informiert sobald die Abos für den Kauf verfügbar sind, voraussichtlich Ende April 2021 mit Startdatum in Mai 2021.

Wie kann ich eine Buchung abschliessen und was geschieht dann?

Die Sorglos mobil App zeigt Ihnen (ab Mai 2021), welche Fahrzeuge auf dem Surstoffi-Areal aktuell verfügbar sind und leitet Sie für die Buchung auf die Apps der Anbieter weiter. Sollten Sie weitere Informationen zu den Buchungsprozessen und der Handhabung der einzelnen Fahrzeuge und Dienstleister benötigen, finden Sie diese auf folgenden Webseiten:

Die Sorglos mobil App zeigt Ihnen Ihre Restkontingente an inkludierten Mobilitätsleistungen an.

Die Kontingente werden einmal täglich aktualisiert. Reservierte Leistungen sind nicht berücksichtigt, sondern nur die effektiv bezogenen Leistungen. Falls Ihre Guthaben aufgebraucht sind, können Sie selbstverständlich im pay-as-you-go Modus weiterfahren. Die zusätzlichen Kosten für Leistungen von mobility und carvelo2go werden Ihrer Kreditkarte zusammen mit den Abo-Kosten monatlich belastet. Bei Fairtiq werden Zusatzleistungen Ihrem in der Fairtiq-App hinterlegten Zahlungsmittel belastet. Bei PubliBike zahlen Sie alle Leistungen über Ihr in der PubliBike-App hinterlegtes Zahlungsmittel, profitieren aber mit dem Sorglos mobil Gutscheincode von rabattierten Preisen.

Sorglos mobil spezifisches bei carvelo2go:

Welche eBikes kann ich im Rahmen von Sorglos Mobil mieten?

Bei der Station „Suurstoffi“ können drei verschiedene Fahrradtypen des deutschen Premium-Herstellers Riese & Müller gemietet werden:

-              Zwei eCargo-Bikes des Typs „Packster 60“

-              Zwei kleinere eCargo-Bikes des Typs „Packster 40“

-              Zwei eBikes des Typs „Tinker“

 

Für welche Zwecke eignen sich die verschiedenen eBike-Typen?

Packster 60: Mit dem eCargo-Bike „Packster 60“ bleibt kein Transportbedürfnis unerfüllt: Dank einer Zuladungskapazität von 100 kg und dem zurzeit stärksten vorhandenen Boschmotor „Performance Line CX“ ist das Packster 60 das ideale Lastenrad. Bis zu zwei Kinder können auf den beiden komfortablen Kindersitzen in der Transportbox transportiert werden – zwei 5-Punkt-Gurte bieten hohe Sicherheit. Im Fall von Warentransport können die Kindersitze in der Box hochgeklappt werden und bei schlechtem Wetter bietet eine Abdeckung Schutz vor Nässe für zu transportierende Waren. Sattel und Lenker sind verstellbar; somit eignet sich das Modell für Fahrerinnen und Fahrer mit einer Körpergrösse zwischen 1.60 und 1.95 m. Bei einer vollgeladenen Batterie wird eine Reichweite von 50 – 80 km erreicht – entscheidend für die genaue Reichweite sind die Faktoren Temperatur, Topographie und gewählte Unterstützungsstufe.

Packster 40: Das Packster 40 ist eine ideale Mischung zwischen eBike und Lastenrad. Es ist trotz der Ladefläche mit nur 2,23 Metern kaum länger als ein herkömmliches Fahrrad und auch sehr schmal. Das macht sich gleich doppelt bemerkbar: Das Packster 40 wiegt nur gut 25 kg und ist überraschend wendig. Mit dem optionalen Kindersitz verwandeln Sie die Ladefläche des Packster 40 in einen komfortablen Sitzbereich für ein Kind. Ein gepolsterter 5-Punkt-Gurt bietet hohe Sicherheit und durch die aufrechte, dem Fahrer zugewandte Sitzposition verlieren Sie Ihr wertvollstes Frachtgut nie aus den Augen. Das Sitzpolster des Kindersitzes lässt sich ganz einfach in seinen Fußraum klappen, wodurch im Handumdrehen eine Ladefläche entsteht. Auch beim Packter 40 sind Sattel und Lenker verstellbar; somit eignet sich das Modell für Fahrerinnen und Fahrer mit einer Körpergrösse zwischen 1.60 und 1.95 m.

Tinker: Das Tinker ist ein eBike, das wie gemacht ist für Fahrten in der Stadt oder Agglomeration: Ob Pendlerstau auf den Straßen, zum Einkaufen oder mit schwerem Gepäck – der kompakte Rahmen macht alles mit. Das Tinker lässt sich problemlos in öffentlichen Verkehrsmitteln mitnehmen oder ein paar Stufen hochtragen. Ohne Komfortverluste kann dieses Modell dank winkel- und höhenverstellbarem Vorbau sowie einfach justierbarer Sattelstütze an Körpergrößen von 1,50 m bis 1,95 m angepasst werden. Das Körbchen auf dem Gepäckträger ermöglicht auch den Transport von einem kleinen Einkauf oder einem Rucksack.

Wie funktioniert die eBike-Miete und die Abholung?

Die sechs eBikes können über die carvelo2go-App gebucht werden. Jedem eBike ist eine Farbe zugeordnet: die beiden eCargo-Bikes des Typs Packster 60 heissen „ROT“ und „GELB“, die beiden kleineren eCargo-Bikes des Typs „Packster 40“ tragen die Namen „BLAU“ und „GRÜN“ und die beiden eBikes des Typs „Tinker“ schliesslich heissen „WEISS“ und „SCHWARZ“. Sobald Sie gebucht haben, werden Sie eine E-Mail mit einer Buchungsbestätigung erhalten. Fünf Minuten vor dem Mietbeginn werden Sie zudem eine SMS mit dem Zugangscode zu der Schlüsselbox an der Station erhalten. Mit diesem Code können Sie die Carvelobox mit der entsprechenden Farbe öffnen. Darin befinden sich Schlüssel und Akku des entsprechenden eBikes. Auch alle Bikes sind mit den entsprechenden Farben gekennzeichnet. Hier finden Sie eine kurze Video-Anleitung zu den Carveloboxen.

Was muss ich bei der Rückgabe des eBikes tun?

Wenn Sie von Ihrer Fahrt zurückkehren, können Sie die Carvelobox mit der entsprechenden Farbe mit demselben Code wieder öffnen, Schlüssel und Akku hineinlegen und den Akku mit dem Ladegerät verbinden. Im Falle einer Verlängerung der Miete wird ein neuer Code per SMS gesendet.

Zahlungsmittel

Welche Zahlungsmittel werden in der Sorglos mobil App akzeptiert?

Mit einer gängigen und gültigen Kreditkarte können Sie Sorglos mobil benutzen. Für Zusatzleistungen muss, je nach Partner, teilweise ein Zahlungsmittel in die Partner-Apps hinterlegt werden. Hier gelten die Bestimmungen und Zahlungsmöglichkeiten der Partner.

Wie nutze ich die Mobilitätsangebote?

Die Sorglos mobil App zeigt Ihnen an (ab Mai 2021), welche Fahrzeuge aktuell auf dem Surstoffi-Areal verfügbar sind. Wählen Sie auf dem Startbildschirm ein verfügbares Fahrzeug aus. Reservieren, buchen und entsperren Sie das Fahrzeug ganz einfach über die App des Anbieters. Weitere Informationen über die Buchungsprozesse und die Nutzung der Mobilitätsangebote finden Sie auf folgenden Webseiten:

Was passiert, wenn ich die im Abo enthaltenen Leistungen in einem Monat nicht beziehe?

Nicht bezogene Leistungen entfallen. Sie haben keinen Anspruch auf Rückerstattung.

Wie löse ich den öV-Gutschein ein?

Sie können den öV-Gutschein in der Fairtiq App unter "Menü > Benefits" hinzufügen. Der Gutschein ist ab Aktivierungsdatum einen Monat gültig. Sie haben keinen Anspruch auf Rückerstattung von nicht eingelösten Guthaben. Die Gutscheine müssen spätestens am 28.02.2022 in der Fairtiq App aktiviert werden. Die Gutscheine werden per E-Mail versendet.

Kann ich ein mobility Auto für das Wochenende buchen?

Das ist grundsätzlich möglich, allerdings führt dies zu hohen Kosten da Carsharing nicht auf Langzeitmieten ausgelegt ist. Es wird zum normalen mobility-Busines Tarif abgerechnet.

Kann ich mit einem mobility Auto von A nach B fahren (one-way)?

One-Way ist auf bestimmte mobility-Standorte und die Fahrzeugkategorie Combi beschränkt. Am besten schauen Sie auf der Karte oder in der App, an welchen Standorten ein Fahrzeug verfügbar ist. Die Fahrzeuge der Surstoffi Flotte müssen wieder an ihren Ausgangsstandort zurückgebracht werden.

Kann ich mich über meinen bestehenden Account bei den integrierten Mobilitätsanbietern anmelden (SwissPass, mobility, carvelo2go, usw..)?

Nein, das ist nicht möglich. Nach Ihrer Registrierung für ein Sorglos mobil Konto über die Sorglos mobil-Webseite (www.sorglos-mobil.ch) erhalten Sie eine Mail mit den erforderlichen Anmeldedaten. Dies beinhaltet Login-Daten für die Sorglos mobil App, sowie Anmeldedaten für mobility und carvelo2go. Sie müssen sich mit den Login-Daten initial anmelden. Sie werden aufgefordert, Ihren Führerschein zu verifizieren und erhalten im Anschluss eine mobility-Karte per Post zugestellt. Die mobility-Karte wird erst ab dem Startdatum Ihres gekauften Abos aktiviert.

Wie verifiziere ich meinen Führerausweis?

Die Verifizierung Ihres Führerausweises ist Teil des geführten Anmeldeprozesses in der mobility-App. Sie werden von der App aufgefordert diesen zu fotografieren und anschliessend mit der Handykamera ein Bild von sich selber zu machen.

Wie setze ich mein Passwort zurück?

Das geht ganz einfach über den Button "Passwort zurücksetzen" im Login-Fenster. Sie erhalten von uns im Anschluss einen Reset-Link.

 

 

Abos

Welche Mobilitätsabos bietet Sorglos mobil?

Sie können zwischen drei verschiedenen Abos auswählen. Mit jedem Abo erhalten Sie ein Kontingent von 6h Car-Sharing, 16 Bike-Sharing und einem öV-Guthaben (40, 80 oder 140 CHF). Die Abos unterscheiden sich momentan nur im öV-Kontingent. Es ist denkbar, dass sich dies während oder nach Abschluss der Pilotphase (Mai 2021-Januar 2022) ändert – in diesem Fall werden Sie selbstverständlich informiert.

Welche Voraussetzungen muss ich für den Kauf eines Sorglos mobil-Abos erfüllen?

Sie brauchen dafür eine gültige Kreditkarte, einen gültigen Führerausweis und Sie müssen Ihren Wohnsitz oder Arbeitsplatz im Suurstoffi Areal, Rotkreuz haben.

Wie kaufe ich ein Sorglos mobil-Abo?

In der Sorglos mobil App unter «Profil» und dann «Sorglos mobil Abo» können Sie (ab Mai 2021) schnell und einfach ein Abo wählen, buchen und bezahlen. In der Pilotphase können Sie die Monats-Abos nur zum ersten des Monats kaufen. Wenn Sie merken, dass Sie weniger oder mehr Mobilitätskontingente benötigen, können Sie das Abo selbstverständlich up- oder downgraden.

Das Guthaben und die Kontingente meines Sorglos mobil-Abos sind aufgebraucht. Kann ich weiterhin mit Sorglos mobil unterwegs sein?

Sie können die Mobilitätsleistungen im «pay-per-use»-Modus weiternutzen, bis sich das Sorglos mobil Abo automatisch verlängert. Die zusätzlichen Kosten werden Ihrer in der Sorglos mobil-App hinterlegten Kreditkarte monatlich zusammen mit den Abo-Gebühren belastet.

Kann ich mein Sorglos mobil-Abo teilen oder gibt es eine Art «Haushalts-Abo»?

Stand heute bietet Sorglos mobil keine «Haushalts-Abos» an. Gewisse Mobilitätsleistungen und

-kontingente können aber geteilt werden. So können bei carvelo2go und PubliBike mehrere Fahrräder gleichzeitig gemietet werden. Die mobility-Fahrzeuge müssen aus Versicherungsgründen vom Abo-Inhaber gefahren werden. Der Fairtiq-Gutschein ist nicht persönlich, kann aber nur einmalig eingegeben werden. Nach der Eingabe des Gutscheins in der Fairtiq App kann dieser nur noch von dieser

Person in der eigenen Fairtiq App benutzt werden.

Unterliegen die Sorglos mobil-Abos einer Mindestvertragslaufzeit?

Ja, die Mindestlaufzeit für Sorglos mobil-Abos beträgt lediglich 30 Tage und verlängert sich automatisch um weitere 30 Tage, wenn Sie nicht kündigen. Bei der Abo-Verlängerung erhalten Sie automatisch neue Gutscheincodes (Fairtiq und PubliBike) per Email zugestellt.

Wie lange ist die Kündigungsfrist der Mobilitätsabos?

Ihr Sorglos mobil-Abo ist jeweils 30 Tage gültig und wird automatisch verlängert. Sie können das Abo auf Monatsende mit einer Frist von zwei Wochen kündigen.

Wie kann ich ein Sorglos mobil-Abo kündigen?

Ab Mitte Mai können Sie Ihr Sorglos mobil-Abo in der App unter dem Menüpunkt «Abo» künden. Bis dahin können Sie uns per Email kontaktieren, um Ihr Abo zu kündigen: sorglosmobil@postauto.ch. Beachten Sie dabei die Kündigungsfrist.

Bezahlen

Welche Zahlungsmittel werden in der Sorglos mobil App akzeptiert?

Sie benötigen eine gültige Kreditkarte.

Muss ich bei jeder Sorglos mobil Nutzung meine Zahlungsdaten angeben?

Nein, diese bleiben nach einmaligem Hinterlegen für zukünftige Käufe sicher und verschlüsselt in der App gespeichert.

Erhalte ich für meine Fahrten eine Abrechnung?

Sie erhalten am Anfang des Folgemonats eine Übersicht über die bezogenen Mobilitätsleistungen. Ihre Kontingentübersicht gibt Ihnen ausserdem tagesaktuell Auskunft über Ihr verfügbares Abo-Guthaben (carvelo2go und mobility). Bei Fairtiq sehen Sie die Übersicht der öV-Kosten in der Fairtiq-App und Sie erhalten auch eine Mail. Für PubliBike Leistungen sehen Sie die Fahrtenhistorie inkl. Kosten in der PubliBike App.

Kundendienst

Ich habe Probleme mit einem Fahrzeug oder mit einer Mobilitätsdienstleistung. An wen wende ich mich?

Bei Problemen mit dem Fahrzeug hilft Ihnen der entsprechende Mobilitätspartner weiter. Den Kontakt finden Sie in der Partner-App. Den Sorglos mobil Hotline Support erreichen Sie über folgende Nummer: 0800 00 12 00.

An wen wende ich mich bei Fragen, Anmerkungen oder Feedback?

Unser Kundendienst ist per E-Mail erreichbar unter: sorglosmobil@postauto.ch und telefonisch unter 0800 00 12 00.

An wen wende ich mich bei Fragen oder Anmerkungen rund ums Thema Begleitforschung?

Wenn Sie Fragen zum Thema Begleitforschung haben, schreiben Sie uns doch eine E-Mail an sorglosmobil@postauto.ch.

Datenschutz

Welche persönlichen Daten werden erhoben und wozu werden sie verwendet?

Diese und weitere Informationen finden Sie einfach erklärt in unseren AGBs und Datenschutzrichtlinien.

Sind meine Daten für alle Mobilitätspartner von Sorglos mobil zugänglich?

Es werden nur die Daten weitergegeben, die nötig sind, um das entsprechende Mobilitätsangebot zu buchen. Genauere Informationen finden Sie einfach erklärt in unseren Datenschutzrichtlinien. 

Wie kann ich mein Sorglos mobil-Konto löschen?

Die Löschung Ihres Kontos können Sie via Email an sorglosmobil@postauto.ch beantragen. Damit werden sämtliche Personen- und Zahlungsdaten gelöscht.

Forschung

Was ist das Ziel von Sorglos mobil?

In der Schweiz wird 65% der Tagesdistanz mit dem motorisierten Individualverkehr zurückgelegt*. Das eigene Auto ist im Vergleich zum öffentlichen Verkehr und Sharing-Angeboten wenig nachhaltig - nicht nur aufgrund direkter Emissionen, sondern auch durch den Bau von Parkplätzen. Das eigene Auto wird oft mangels verfügbarer Alternativen genutzt, die ebenso flexibel und einfach in der Handhabung wären.

Ein möglicher Lösungsansatz ist „Mobility as a Service“ (MaaS). MaaS ist die Integration verschiedener Mobilitätsdienstleistungen wie öV, Carsharing, Bikesharing usw. in einem einzigen, digitalen Angebot. Dabei stehen die Bedürfnisse der Nutzer im Zentrum: der Weg von A nach B ist eine nahtlose Erfahrung. Die Annahme ist, dass MaaS die Anzahl der Privatautos reduzieren wird, da alternative Transportmöglichkeiten besser integriert und einfacher zu nutzen werden.

*(Ergebnisse des Mikrozensus Mobilität und Verkehr 2015, BFS)

Begleitende Forschung

„Sorglos mobil“ ist ein innovatives Mobility as a Service (MaaS) Pilotprojekt für Wohnareale. Das Projekt ist eine Zusammenarbeit zwischen PostAuto, ZugEstates, Mobility und der Mobilitätsakademie (carvelo2go). Die Berner Fachhochschule (Institut Siedlungsentwicklung und Infrastruktur) ist für die wissenschaftliche Analyse verantwortlich und begleitet die Konzeption, Durchführung und Auswertung der Studie.

Ab April 2021 verfolgt und beobachtet „Sorglos mobil“ das Mobilitätsverhalten von freiwilligen Teilnehmern mithilfe von GPS-Daten und begleitenden Umfragen. Ziel dieser Datenerhebung ist es, Einblicke in die Nutzung von MaaS zu gewinnen. Zum Beispiel, wie „Sorglos mobil“ das Mobilitätsverhalten beeinflusst und wie das Angebot weiterentwickelt werden muss, um eine nachhaltig ausgerichtete Mobilität der Suurstoffi-Bewohner zu fördern. 

Sorglos mobil Forschungsmethodik

Das Institut für Siedlungsentwicklung und Infrastruktur der Berner Fachhochschule hat  eine Methodik zur Messung, Erhebung und Bewertung der Auswirkungen von Sorglos mobil entwickelt. Diese besteht aus drei Elementen: Erstbefragung, Mobilitätstagebuch sowie eine Befragung zum Angebot.

Erstbefragung

Bei der Anmeldung werden Sie dazu aufgefordert eine Erstbefragung auszufüllen. Diese basiert auf dem «Mikrozensus Mobilität und Verkehr 2015» vom Bundesamt für Statistik (BFS) und umfasst Fragen zu Ihrer Person, Ihrer Wohnsituation und der Haushaltsstruktur sowie Ihrem Verkehrsmittelbesitz. Diese Erstbefragung ist wichtig, damit die Resultate der Studie mit einer Stichprobe aus der Schweizer Bevölkerung verglichen werden können.

Mobilitätstagebuch

Sie werden einmal vor dem Piloten mittels Umfragen und mehrmals während dem Pilotprojekt, jeweils für eine Woche dazu aufgefordert Ihre Bewegungsdaten aufzuzeichnen. Die durch GPS-Tracking aufgezeichneten Bewegungsdaten können Sie anschliessend in der App bestätigen oder nachträglich bearbeiten. Zusätzlich werden Sie aufgefordert pro zurückgelegte Strecke das entsprechende Verkehrsmittel und den Grund für die Fahrt anzugeben. 

Ergänzend dazu, werden wir die Nutzungsdaten der Sorglos mobil Angebote (mobility, carvelo2go usw.) auswerten und mit den Daten des Mobilitätstagebuchs verknüpfen.

Befragung zum Angebot

Damit Sie uns zum Pilotprojekt Rückmeldungen geben können, werden Sie insgesamt dreimal zu ihrem Befinden befragt. Hier können Sie uns mitteilen, was Sie am Angebot gut finden und was optimiert werden kann.

Für weitere Fragen kontaktieren Sie sorglosmobil@postauto.ch